Domino

Im klassischen Dominospiel werden zueinanderpassende Dominosteine aneinandergelegt. Die Spieler versuchen abwechselnd, die unterschiedlichen Steine zu einem gemeinsamen „Bild“ zusammenzufügen. 

DOMINO geht davon aus, dass an jedem Ort unterschiedliche Menschen (Alter, Beruf, Herkunft) zusammenleben und verschiedene Ziele verfolgen. DOMINO bietet die Chance, diese unterschiedlichen Interessen und Kompetenzen der Menschen zu bündeln, Ideen zu verwirklichen und somit den Stadtteil erfolgreich so zu verändern. DOMINO bedeutet sich zu engagieren; aber auch die Identifikation mit ihrem Stadtteil zu fördern.

DOMINO ist eine Form der Partizipation, in der Kinder, Jugendliche und Erwachsene an demokratischen Prozessen teilhaben können.